Konzept zur Schulorganisation

Konzept der Schul- und Unterrichtsorganisation der GS Ostseebad Boltenhagen für das Schuljahr 2021/2022

(Grundlage: Die Arbeit in der Grundschule, Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 12. Juli 2021 )

Schulische Unterrichtsorganisation

  • Umsetzung der Kontingentstundentafel an 5 Unterrichtstagen
  • Angebote des Ganztägigen Lernens:
    • 1h AG-/Projektzeit [pro Schüler]
    • 1h Klassenteamzeit [pro Klasse]
    • verschiedene Förder- und Forderangebote [individuelle Anmeldung]
    • Hausaufgabenzeit [lt. Stundenplan]

Klasse 1
– 20 h - kein Distanzunterricht

Klasse 2
– 23 h – kein Distanzunterricht
[+ 1h Medien+ 1h Fö/Lesen]

Klasse 3
– 26 h - kein Distanzunterricht
[+ 2 h Fördern]

Klasse 4
– 26 h - kein Distanzunterricht
[+ 2 h Fördern]

  • Sportunterricht in Einzelstunden
  • kein Schwimmunterricht (in weiterer Planung und Absprache mit dem Dorfhotel der Weißen Wiek)

Unterrichtszeiten

ab 7:25 Uhr - Offener Anfang

1. Stunde - 8:00 bis 8:45 Uhr
2. Stunde - 8:55 bis 9:40 Uhr

Hofpause

3. Stunde - 9:55 bis 10:40 Uhr
4. Stunde - 10:45 bis 11:30 Uhr

Hofpause

5. Stunde - 12:00 bis 12:45 Uhr
6. Stunde - 12:50 bis 13:35 Uhr

bis 13:45 Uhr - Ausklang

Schulischer Hygieneplan

  • schulinterner Hygieneplan nach § 36 i. V. m. § 33 Infektionsschutzgesetz (IfSG) wird unter Berücksichtigung der jeweiligen rechtlichen Vorgaben regelmäßig fortgeschrieben
  • am 11.08.2020 dem Gesundheitsamt des Landkreises Nordwestmecklenburg zur Kenntnis gegeben
  • regelmäßige Information der Eltern zur Schul-Corona-Verordnung sowie den Hygieneplan über den auf der Lernplattform eingerichteten Kurs „Corona_Aktuelles für Eltern“
  • Belehrung der Schülerinnen und Schüler (Dokumentation im Klassenbuch)

Organisatorische Maßnahmen

  • Versetzte Ankunftszeiten der Schulbusse – sofort den Klassenraum aufsuchen (Aufsicht einer Lehrkraft im Eingangsbereich; andere Lehrkräfte im Klassenraum)
  • Mindestabstand 1,5 m, wann immer möglich, einhalten
  • Betreten der Unterrichtsräume durch andere Personen während der Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler soll vermieden werden (Eltern nur bis zum Lehrerzimmer oder Sekretariat/ Abholung der Kinder am Hoftor hinten)
  • Dokumentation der Besucher in der Schule im Sekretariat (zur Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten)
  • Frühstückspause
    Klasse 1: 8:45 bis 8:55 Uhr // Klasse 2: 8:00 bis 8:10 Uhr
    Klasse 3: 8:00 bis 8:10 Uhr // Klasse 4: 9:30 bis 9:40 Uhr
  • Mittagspause (gesonderter Essenplan nach Absprache mit dem Hort)
  • Einbahnstraßen- Wegeführung im Schulhaus
  • Haltepunkte an den Toiletten (nur 2 Schüler gleichzeitig in den Sanitärräumen)
  • gründliches Lüften der Schul- und Unterrichtsräume nach jeweils 20min
    (Unterstützung durch CO2-Ampeln und Lüftungsgeräten in einigen Klassenräumen - wird lt. Beschluss der Gemeindevertretung noch erweitert)

Persönliche Maßnahmen

  • regelmäßiges Händewaschen (nach Busankunft, vor dem Essen, nach der Hofpause, …)
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette
  • Durchführen der Selbsttests in der Häuslichkeit (2x wöchentlich)
  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Schulgebäude/ auf dem Schulgelände (entsprechend der geltenden Einstufung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales)

Infektionsschutz im Sport- und Musikunterricht

  • Sportunterricht in der Turnhalle und auf dem Sportplatz (kurzer Aufenthalt in den Umkleiden; möglichst Belegung durch nur eine Klasse)
  • im Musikunterricht zunächst keine Verwendung von Blasinstrumenten

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Elternversammlungen in der Zeit bis zum 12.08.2021
    (ein Elternteil pro Kind)
  • zeitnahe Information über aktuelle Entwicklungen über den Kurs „Corona_Aktuelles für Eltern“ über die Lernplattform It’s Learning!
  • Elterngespräche zum individuellen Lern- und Entwicklungsstand nach Durchführung der Lernstandserhebungen (weitere schulische und häusliche Förderung)
  • Kommunikationswege und Kommunikationszeiten
    • über die Lernplattform bzw. schulische Dienstmailadressen der Lehrkräfte sowie telefonisch über das Sekretariat der Grundschule
    • Beantwortung von Anfragen jeweils innerhalb von 24h während der Dienstzeiten Montag bis Donnerstag bis 18:00 Uhr/ Freitag bis 15:00 Uhr

Regelungen für die gestaltung zur Sicherung von Anschlüssen

in Anschlusswochen

  • enge Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern, Schulsozialarbeit und anderen externen Partnern
  • Verbindung zu den im letzten Schuljahr bearbeiteten Lerninhalten herstellen
  • Selbstvertrauen und Lernmotivation der Schülerinnen und Schüler stärken
  • soziale Kompetenzen durch kooperative Lernangebote sowie die Klassen-Team-Zeit in der Klassengemeinschaft weiterentwickeln
  • Erfassung der unterschiedlichen Lernstände durch Lernstandserhebungen
  • Ableiten konkreter Festlegungen für die weitere Unterrichtstätigkeit und zur Vereinbarung individueller Fördermaßnahmen
  • Leistungsbeurteilungen ohne Notenvergabe (in Jahrgangsstufen 3 und 4)

Unterstützungsprogramm „Stark machen und Anschluss sichern“

  • Aktionsprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern
  • vielfältiges Fördermöglichkeiten
    • Beschaffung von begleitenden Diagnose- und Fördermaterialien
    • personelle Verstärkung durch Lehramtsstudierende
    • schulspezifisches Finanzbudget zur Vergütung externer Unterstützungsleistungen

Schulinterne Vorbereitung zum Distanzunterricht

zeitweilige Beschulung von Schülerinnen und Schülern in Distanz aufgrund von punktuellen Quarantäneanordnungen

  • Teilnahmepflicht am Distanzunterricht!!
  • digitale Endgeräte zur Ausleihe stehen zur Verfügung
  • im Einzelfall: persönliche Absprachen der Eltern mit der Klassenleitung (auch Materialabholung in gedruckter Form)
  • bei größeren Lerngruppen:
    • Bereitstellung von Wochenplänen und Lernmaterialien über die auf der Lernplattform eingerichteten Kurse (Deutsch/ Mathematik/ Sachunterricht/ Englisch)
    • Rückgabe mindestens einer Aufgabe pro Kurs und Woche an die Lehrkraft
    • persönliche Rückmeldung an die Kinder
    • Überarbeitungshinweise bei fehlerhaften Lösungen

bei Lockdown für alle Schülerinnen und Schüler

  • zu den bereits aufgeführten Lernangeboten
    • jahrgangsübergreifend: interaktive Klassenzimmer (Kreativwerkstatt/ Musik)
    • nach Möglichkeit: persönlicher Kontakt über Telefonate bzw. Videokonferenzen
    • weitere digitale Lernangebote über ANTOLIN, ANTON und ALFONS in den einzelnen Klassengruppen